PSItms Disposition

Effiziente Transportplanung

Die Disposition verwaltet alle Komponenten, die Sie benötigen, um Ihre Transporte effizient abzuwickeln. Dazu gehören:

Ressourcenmanagement zur optimalen Abwicklung des Tagesgeschäftes.

Automatische Transportplanung mit der interaktiven Disposition in zwei Stufen:
1. Automatische Planung als Systemvorschlag
2. Interaktive Disposition auf Basis der automatischen Planung

Vordisposition: Die Vordisposition ermöglicht die Erstellung von vordefinierten Touren, die in der Disposition mit den operativen Aufträgen 1:1 abgeleitet werden. So können zum Beispiel Vordispositionsszenarien für unterschiedliche Gültigkeitszeiträume erstellt werden.

Interaktive Disposition, dessen Module die Ergebnisse der automatischen Transportplanung nach aktuellen Anforderungen modifizieren und zur Durchführung freigeben. Der Freigabeprozess kann automatisiert werden, so dass die Benutzerinteraktionen minimiert werden. Das System erzeugt automatisch Dispositionsvorschläge.

Ihr Nutzen

  • Effizienzsteigerung bei der Disposition
  • Reduzierung von Prozess- und Fahrtkosten
  • Zeitersparnis durch automatisierte Prozesse
  • Verbesserung der „Übersicht und Planung„

Merkmale:

Durchgängige Intermodalität:

  • Straße, Eisenbahn, Binnenschifffahrt, Überseeschifffahrt, Luftwege
  • Fahrplanverwaltung

Personal effizient einsetzen:

  • Mitarbeiterqualifikationen hinterlegen (Führerschein, Sprachkenntnisse usw.)
  • Personalkosten und Einsatzzeiten verwalten

Transportgüter und Transporteinheitstypen hinterlegen:

  • Artikel / Artikeltypen pflegen
  • Transporteinheiten verwalten
  • über Transportspektren Zuordnung von Gütern zu Transportmitteln festlegen
  • über Regeln und Zusammenladeverbote Zuordnung von Gütern zueinander festlegen

Fahrzeug-Fuhrpark abbilden und verwalten:

  • Eigenschaften des Fuhrparks in logistischer, technischer und kaufmännischer Sicht festlegen
  • Nutzlast, Kombinationen, Lebensdauer, Wartungszeiten
  • Planungsparameter: Einsatzzeiten, Kosten, Kapazitäten, Ladehilfsmitteltypen
  • Verwaltung von Eigen- und Fremdfahrzeugen

Interaktive Optimierung durch den Disponenten

  • über ein Gantt-Chart (eine elektronische Dispositionswand)
  • über tabellarische Ansichten (gruppiert nach Transportabschnitten, Touren und Tourpositionen)
  • mit verschiedenen Planungshorizonten (Stunden, Tage, Wochen, Monate)

Zusätzliche Ausrüstungen definieren:

  • Ausstattungen mit oder ohne Fahrzeugbezug (z. B. mitgeführte Stapler)
  • Gewichte, Rüstzeiten, Kosten berücksichtigen

Effiziente Disposition mit Hilfe von Dispositionskreisen

Optimieren von Strecken, Laderaum und Kosten