PSI präsentiert auf der CeMAT innovative Logistik Management Systeme

Berlin, 21. September 2005 – Die PSI Logistics GmbH, einer der führenden unabhängigen Software-Anbieter im Logistikmarkt, präsentiert auf der CeMAT in Hannover vom 11.-15. Oktober 2005 in Halle 27, Stand E42, zahlreiche innovative Highlights aus dem Bereich Logistik Management Systeme. Die Vorstellung aktueller Features und neuer Funktionen des weiter entwickelten Warehouse Management Systems PSIwms, die Präsentation von Einbindungen moderner Technologien wie Agenten- und Leitwarten-Technologie sowie die Materialfluss-Überwachung mit LCD-Array-Bildschirmen bilden den Rahmen für einen Messeauftritt, der einen repräsentativen Querschnitt des umfassenden Produkt- und Leistungsspektrums der PSI Logistics sowie deren Anwendungen zeigt. Als ein technologischer Höhepunkt wird erstmals in Hannover das Event-System vorgestellt, mit dem es PSIwms künftig möglich sein wird, weitgehend selbstständig eine durchgängige Prozessqualität in der Logistik abzusichern.

 

Im Mittelpunkt steht dabei das modular konzipierte Warehouse Management System PSIwms. Mit ihrer durchgängig aspektorientierten Systemarchitektur sowie einer maximalen Integrationsfähigkeit gilt die PSI-Software als eines der modernsten branchenübergreifenden Plattformsysteme zur Optimierung, Steuerung, Koordination und Bearbeitung von Waren- und Informationsströmen. PSIwms deckt eine Vielzahl der am Markt geforderten Leistungsmerkmale für effizientes Warehousing bereits mit seinen Standardfunktionen ab und bietet Effektivitätssteigerungen von bis zu 40 Prozent.

 

Die auf der CeMAT vorgestellten, neuen Funktionen werden dieses Potenzial und das Anwendungsspektrum von PSIwms deutlich erhöhen. So wird das WMS in Hannover unter anderem als Instrument zur Unterstützung von Line-Feeding im Automotive-Sektor zu sehen sein. Das Leistungsspektrum reicht von der zeitnahen Belieferung der Produktionslinien etwa nach dem Kanban-Prinzip bis zur Distribution der produzierten Güter. Dabei werden auch Anforderungen wie VDA-Schnittstellen mit mehreren hundert Lieferanten sowie Just-In-Time- oder Just-In-Sequence-Zustellungen abgedeckt. Zur Visualisierung und Transparenz der Prozesse kann die PSI-Leitwarten-Technik PSImcontrol angebunden werden. Alternativ stehen kleinere LCD-Array-Bildschirme mit Logistik-Leitstand für eine optimale Überwachung und Ereignissteuerung zur Verfügung. PSI Logistics wird den Logistik-Leitstand in einer Anwendung präsentieren, in der auf Bildschirmen eine Demo-Fabrik abgebildet und gesteuert wird.

 

Als weitere aktuelle Leistungen von PSIwms werden auf der CeMAT neue Auswertungstools wie die Ressourcenprognose, ein modernes Yard-Management, ein integrierter Werkskalender und das neuartige Move-By-Voice vorgestellt. Mit der Ressourcenprognose steht den Anwendern künftig ein wirksames Instrument zur effizienten Einsatzplanung von Mitarbeitern, Anlagen und Arbeitsmitteln zur Verfügung. Auf Basis von Auftragseinlastung und der verfügbaren Ressourcen erstellt das System im Voraus zuverlässige Prognosen über die zu erwartende Bearbeitungszeit und Auslastung. Mit dem neuen Yard-Management sorgt PSIwms überdies dafür, das vorhandene Warenein- und Warenausgangstore optimal ausgelastet, die Lkw auf dem Hof koordiniert und teure Wartezeiten minimiert werden. Große Displays im Außenbereich zeigen den Fahrern ihre Zielorte an. Darüber hinaus lassen sich Warenein- und -ausgänge sowie Versandplätze entsprechend ihrer Prioritäten planen und so die für die Verladung effektivsten Wege vorgeben. Zur präzisen Ermittlung von Restlaufzeiten und abgeleiteten Prioritäten oder zur korrekten Steuerung von Touren kommt der Werkskalender zum Einsatz. Seine umfangreichen Planungsfunktionen können in unterschiedliche Funktionalitäten von PSIwms eingebettet und so auch auf die Vorausplanung verschiedener Lagerprozesse und die personelle Besetzung der entsprechenden Bereiche ausgerichtet werden. Überdies bietet das aktuelle Leistungsspektrum von PSIwms auch Move-By-Voice. Mit dieser Funktion werden die Vorteile des bewährten, durchgängig geführten Kommissionierverfahrens Pick-By-Voice auf Transporte und das Transport-Handling übertragen. Durch koordinierte, vom System vergebene und gesteuerte Transporte sind Picklisten überflüs-sig. Damit entfallen Fehlfahrten und falsche Ein- und Auslagerungen.

 

Über die Auswertungstools hinaus wurde PSIwms zudem um ein Event-System erweitert, das erstmals auf der CeMAT vorgestellt wird. Mit dem Event-System wird es künftig möglich sein, die in der Regel zeitkritischen und zudem hochgradig automatisierten Geschäftsprozesse im Lager durchgängig zu überwachen und zu analysieren. Auf diese Weise können Abweichungen frühzeitig erkannt, erforderliche Gegenmaßnahmen umgehend eingeleitet und so die Prozessqualität abgesichert werden. Als Basistechnologie für dieses zukunftsorientierte Subsystem, das die entscheidenden Schritte weitgehend selbstständig einleitet, kommt die innovative, PSI-eigene Agententechnologie zum Einsatz.

 

 

HINWEIS FÜR DIE REDAKTIONEN

 

Die PSI Logistics GmbH wird am 11. Oktober 2005 im Rahmen der CeMAT in einer Pressekonferenz über die aktuelle Geschäftsentwicklung und die künftige strategische Ausrichtung des Unternehmens informieren. Bitte merken Sie sich den Termin vor:

11. Oktober 2005, Convention Center, Raum 107, 11.00-13.00 Uhr.

 

Die PSI Logistics GmbH gestaltet, realisiert und optimiert Geschäftsprozesse in der Logistik durch Consulting, IT-Systeme und IT-Services für Unternehmen in Industrie, Dienstleistung und Handel. Das im Januar 2001 gegründete Unternehmen mit Sitz in Berlin beschäftigt mehr als 80 Mitarbeiter. Es ist mit operativen Geschäftsstellen in Aschaffenburg, Dortmund, Hamburg und London vertreten. PSI Logistics GmbH ist ein Tochterunternehmen der PSI AG; es bündelt die Logistik-Kompetenz des Konzerns für den Markt.

 

Die PSI AG entwickelt und integriert auf der Basis eigener Software individuelle Lösungen für das Management großer Netze (Elektrizität, Gas, Öl, Telekommunikation, Verkehr), unternehmensübergreifendes Produktionsmanagement (Stahl, Chemie, Maschinen-bau, Automotive, Logistik) sowie Informationsmanagement für Behörden und Dienstleister. PSI wurde 1969 gegründet und beschäftigt 1.050 Mitarbeiter.