PSI Logistics auf Twitter
PSI Logistics auf YouTube
PSI Logistics auf Xing
PSI Logistics auf Linkedin

LogiMAT 2020

10. bis 12. März 2020 | Neue Messe Stuttgart

18. Internationale Fachmesse für Intralogistik-Lösungen und Prozessmanagement

Auf der Messe in Halle 8, Stand D70 präsentieren wir Ihnen erstmals die neuesten Funktionalitäten aus den Releases 2020 unserer Softwarelösungen. Erfahren Sie unter anderem alles über die Einbindung von Künstlicher Intelligenz zur Steuerung und Optimierung der kompletten Supply Chain – von der Beschaffung, über die Produktion bis zur Auslieferung.

Wir zeigen Ihnen, wie Sie komplexe Unternehmensprozesse durch integrierte Lösungen – angefangen bei unserem Warehouse Management System in Kombination mit der PSI-eigenen ERP- und MES-Lösung, bis hin zum Supply Chain Network Design – vereinfachen bzw. automatisieren.

Seien Sie gespannt auf unsere einzigartigen Funktionsmerkmale im Umfeld der Warehouse Management Systeme und des Supply Chain Network Designs.

Ausblick Releases 2020 - das erwartet Sie:

Warehouse Management System PSIwms (Auszug)

Dynamische Ressourcenplanung

Mit der dynamischen Ressourcenplanung lässt sich der Einsatz von Mitarbeitern und Gerätschaften unter Berücksichtigung spezifischer Qualifikationen und Eigenschaften optimieren. Überdies berücksichtigt die Planungskomponente bei Bedarf die individuellen Prozesszeiten von Abläufen und Mitarbeitern und ermöglicht damit weitere Verbesserungen in der Anlagenauslastung und der Zeitpunktbestimmung bei der rückwärtigen Berechnung des Auftragsfertigungsstartes.

Supply Chain Network Design PSIglobal (Auszug)

Erkennung von Anomalien in Stammdaten

Auffälligkeiten bei gleichem Bestellverhalten von Kunden (-stammdaten) bei geringfügig anderer Adresse oder gleicher Artikeleigenschaften, aber anderer Artikelnummer werden gegenübergestellt und zur Überprüfung angezeigt. So wird erkenntlich, wenn zwei oder mehr Kunden eigentlich die gleichen sind. Das Ergebnis: saubere Daten.

Interaktive Lagervisualisierung

Mit der interaktiven Lagervisualisierung lassen sich nicht nur die Zustände der Lagerplätze etwa nach Füllgrad oder Reservierungssperren visualisieren. Unter Berücksichtigung von realen Geo-Koordinaten lassen sich in der Visualisierung mit verbessertem Design und noch einfacherer Handhabung beispielsweise auch bewegliche, dynamische Objekte wie Stapler oder Ladungsträger genau anzeigen.

Datenharmonisierung in M&A-Projekten

Im Rahmen von M&A-Projekten ist in der Regel eine Datenharmonisierung unumgänglich. KI unterstützt in diesem Fall die Zusammenführung zweier Datenbanken, das Matchen von Kunden-/Artikelstammdaten sowie die Identifikation von gleichen Artikeln.

Jetzt Termin vereinbaren

Terminvereinbarung LogiMAT 2020